Archiv

Angekommen

Hallo Freunde

in einer Stunde geht's weiter in die 2. Etappe, the bibleschool.Momentan bin ich noch bei den Viviens, ein befreundetes Ehepaar von Eis und Maja aus Oesterreich, mit 4 turbulent-entzueckenden Kindern.Mein 1.Abenteuer erlebte ich in NZ am Flughafen. Nach einer Reise von 45 Stunden ohne gscheiten Schlaf vergass ich bei den Kontrollen zu erwaehnen, dass in meiner Tasche ein glitzekleiner deutscher Apfel zerdaetscht lag.Das Ganze hatte zur Folge, dass ein nervoeser Securityguy auf mich zukam und mich bat ihm zu folgen, was ich natuerlich anstandslos tat, denn ich Verstamd den Ernst der Lage nicht.Kurz gesagt erklaerte er mir, dass dieser unschuldige Apfel verheerende Bakterien mit sich bringen koennte und mich die Eliminierung 200 NZ Dollar kostet.Unglaublich!Der herzige Empfang meiner schon erwaenten Gastfamilie konnte die  Sympathie fuers Land wieder herstellen.Dies ist nun mein 6.Tag.Freunde,ich kann euch gar nicht beschreiben wie schoen es hier ist.Der Herr Ringe-film ist landschaftlich wahrlich nicht uebertrieben. Ihr muesst euch selbst ein Bild davon machen.Die Landschaften sind in einer skurrlien Form gestaltet.Der Himmel wird stets von gewaltigen Wolken bewandert die mit der Sonne im Wechsel regieren.Es ist heiss und ich habe trotz Sonnencreme nen leichten Sonnenbrand.Beim Aufwachen zwitschern die Voegel und zum Fruestueck gibts immer Toast.Ich habe bisher 3 Ausfluege gemacht. Auckland mitte: bis auf den Hafen und Starbucks nichts aufregendes;Insel Waheteke mit 2 schweizer Maedels und nem gemietet Auto umrundet:bombig schoen; und war baden an einem Strand uebersaeht voller Muscheln, die man zertreten musste wenn man das wasser erreichen wollte und Sandfelsen in die man urige Bilder ritzen konnte.O.K.nun wird es Zeit fuer meine Haengematte und nem kleinen Nickerchen.Bis bald, dann aus Cambridge und weiteren Details.

11 Kommentare 30.1.07 01:59, kommentieren