Das Ende naht

Hi Freunde,

vermutlich ist das mein lezter Bericht aus Neuseeland. Ich muss zugeben es waren nicht sehr viele aber so habe ich vielleicht mehr zu erzaehlen wenn ich zurueck bin.

zur Zeit bin ich an der Ostkueste bei einer Kiwifamiliefuer eine Woche unregebracht. Das ist schon unser 2. Ausseneinsatz was soviel bedeutet wie alle moeglichen Aktivitaeten (sovielwie sie uns zutrauen) in der Kirche zu uebernehmen.ICh glaube es diesmal tatsaechlich sogar zu geniessen was vermutlich unterschiedliche Gruende hat aber groesstenteils mit meinem sprachlichen Fortschritt zu tun hat. Ausserdem ist mein Team viel entspannter und multikultureller. Hier ein kleiner Ausschnitt. Haemin, eine Koreanerin betriit den Raum. Davor hat jemand erzaehlt wie Koreaner Katzen  verspeisen. Um zu pruefen ob dies den Tatsachen entspricht wird die Frage gestellt: Haemin is it true that korean people eat cats? Voller entsetzen und mit weitgeoeffneten Augen antwortet sie: No way we don't eat cats! verlaengert ihren Satz mit ruhe und selbstverstaendlichkeit: We eat dogs. SO ist sie immer, es ist nicht ihre Absicht aber ihre Aussagen sind immer der Hit. Hoffe das kam ein wenig rueber.

Mein Ende hier naht unauhaltsam und ich kann es gar nicht mehr abwarten euch zu sehen und euch alles zu erzaehlen. Habe heute sogar das klassische NZ Kochbuch gekauft  mit all den verrueckten Rezepten um euch Geschmack auf Neuseeland zu machen.

Die highlights des Tages 

DAs Wetter ist hier chillig, frisch doch meist sonnig; Habe  Mexican- Hot choclate mit einer Zimt chillinote getrunken ( nicht weiter zu empfehlen) Bin dabei eine Muetzte zu haekeln, (eine weitere stolze Errungenschaft) und bin in der gluecklichen Lge euch zu schreiben

Bis bald, denke und bete vereinzelt fuer euch.

 

 

1 Kommentar 14.6.07 12:57, kommentieren

Kia ora von der Suedinsel

Hallo Freunde,

befinde mich gerade mit Eti und Heike aus Deutschland in Kaikoura.Koennen heute aufgrund schlechter Wetterverhaeltnisse keine Wale beobachten.Vielleicht morgen wenns klappt.Mir geht's gerade echt gut.Meine 12 Tage Ferien neigen sich langsam dem Ende zu. Ich kann euch gar nicht zusammenfassen was ich alles schon gesehen oder erlebt habe.Zu viel. Sprengt mein Hirn, mein Vokabular, und meine Erinnerung, vielleicht auch meine Geduld.Wie dem auch sei, Das Land ist zu schoen als das man in 2 Wochen reisen befriedigt zurueck zum studieren kann. Ihr solltet jetzt schon anfangen zu sparen um bald mit mir ein zweites mal durch Neuseeland zu touren, dann aber mit den Fijis und Australien im Paket. Nun muss ich aber auch los, versuche mich haufiger zu melden.Wenn dem aber nicht so ist seid gewiss dass ich trotzdem an euch denke und euch vermisse, nur das timing ist manchmal etwas schwierig hier. Macht's jut und bis bald

 

1 Kommentar 13.4.07 01:58, kommentieren

Angekommen

Hallo Freunde

in einer Stunde geht's weiter in die 2. Etappe, the bibleschool.Momentan bin ich noch bei den Viviens, ein befreundetes Ehepaar von Eis und Maja aus Oesterreich, mit 4 turbulent-entzueckenden Kindern.Mein 1.Abenteuer erlebte ich in NZ am Flughafen. Nach einer Reise von 45 Stunden ohne gscheiten Schlaf vergass ich bei den Kontrollen zu erwaehnen, dass in meiner Tasche ein glitzekleiner deutscher Apfel zerdaetscht lag.Das Ganze hatte zur Folge, dass ein nervoeser Securityguy auf mich zukam und mich bat ihm zu folgen, was ich natuerlich anstandslos tat, denn ich Verstamd den Ernst der Lage nicht.Kurz gesagt erklaerte er mir, dass dieser unschuldige Apfel verheerende Bakterien mit sich bringen koennte und mich die Eliminierung 200 NZ Dollar kostet.Unglaublich!Der herzige Empfang meiner schon erwaenten Gastfamilie konnte die  Sympathie fuers Land wieder herstellen.Dies ist nun mein 6.Tag.Freunde,ich kann euch gar nicht beschreiben wie schoen es hier ist.Der Herr Ringe-film ist landschaftlich wahrlich nicht uebertrieben. Ihr muesst euch selbst ein Bild davon machen.Die Landschaften sind in einer skurrlien Form gestaltet.Der Himmel wird stets von gewaltigen Wolken bewandert die mit der Sonne im Wechsel regieren.Es ist heiss und ich habe trotz Sonnencreme nen leichten Sonnenbrand.Beim Aufwachen zwitschern die Voegel und zum Fruestueck gibts immer Toast.Ich habe bisher 3 Ausfluege gemacht. Auckland mitte: bis auf den Hafen und Starbucks nichts aufregendes;Insel Waheteke mit 2 schweizer Maedels und nem gemietet Auto umrundet:bombig schoen; und war baden an einem Strand uebersaeht voller Muscheln, die man zertreten musste wenn man das wasser erreichen wollte und Sandfelsen in die man urige Bilder ritzen konnte.O.K.nun wird es Zeit fuer meine Haengematte und nem kleinen Nickerchen.Bis bald, dann aus Cambridge und weiteren Details.

11 Kommentare 30.1.07 01:59, kommentieren